Core-Training

Ganzheitliches und funktionelles Training

Das neuartige Trainingskonzept stärkt die Muskulatur der Körpermitte, so der SV Heek. Beim Core Training werden gezielt die Partien zwischen Zwerchfell und Hüfte angesprochen, also jene Muskeln, die Oberkörper und Unterkörper verbinden und für eine effiziente Kraftübertragung zwischen beiden Körperregionen sorgen. Sei die Körpermitte gut trainiert, werde der gesamte Rumpf stabiler, so Physiotherapeutin Joke Stöhler-Sahlmann.

Doch das Core Training habe aber  noch viel mehr zu bieten, so könne jeder eine solide Basis für eine gute Körperhaltung und mehr Standhaftigkeit entwickeln, der Wirbelsäule mehr Stabilität verleihen und somit Schmerzen, insbesondere im Bereich der Lendenwirbelsäule, lindern oder vorbeugen. Außerdem werde das Gleichgewichtsgefühl und Koordinationsfähigkeit verbessert, mehr Kraft in der gesamten Rumpfmuskulatur aufgebaut und so die Voraussetzungen für eine bessere Kraftübertragung in andere Körperregionen geschaffen. Die für die Ganzkörperstabilität wichtige Tiefenmuskulatur werde ohne große Hilfsmittel trainiert, die Leistung insgesamt gesteigert, für eine ästhetische Formung der Körpermitte gesorgt und somit Verletzungen vorgebeugt. 

Der Kurs startet am Dienstag, 15. Januar um 8 Uhr mit einer kostenlosen Schnupperstunde. Anmeldung und weitere Informationen bei Brigitte Homölle, Tel. (02568) 2607